< Browse > KWH Preis / Gaswechsel / Artikel: Gaswechsel als Mieter möglich – Vermieter muss Betriebskosten gering halten

| Kontakt | RSS

Gaswechsel als Mieter möglich

Artikel empfehlen:

Gasanbieter Wechsel – Geld sparen nicht nur für Eigenheimbesitzer, sondern auch für Mieter

Gasflamme
Gasflamme © Ingo Bartussek, fotolia.com

In der jetzigen Zeit der steigenden Gaspreise nutzen viele Privathaushalte die Möglichkeit, einen Gas-Preisvergleich durchzuführen und sich genauer darüber zu informieren, welche Einsparpotenziale ein Wechsel zu einem anderen Gasanbieter mit sich bringt. In Deutschland heizen fast 19 Millionen Haushalte mit Gas, das entspricht in etwa der Hälfte der Haushalte. Aber nur ca. die Hälfte dieser Haushalte hat die Möglichkeit, ihren Gasanbieter auf eigene Initiative hin zu wechseln. In Mehrfamilienhäusern beziehungsweise bei Mietwohnungen ist meist nur ein Gaszähler vorhanden, der für das ganze Haus zuständig ist.

Was kann man tun, wenn man als Mieter keinen eigenen Gaszähler besitzt?

Natürlich kann man sich auch als Mieter über Alternativen zu seinem bisherigen Gasanbieter mit Hilfe eines Gas-Preisvergleiches informieren, den Wechsel selber muss dann jedoch der Vermieter beziehungsweise die Hausverwaltung durchführen. Gemäß § 560 BGB ist ein Vermieter verpflichtet, die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten. Meist ist es aber so, dass die Vermieter sich gar nicht mit alternativen Anbietern befassen, da sie selber die höheren Kosten nicht tragen müssen, sondern diese lediglich an ihre Mieter weitergeben.

In den meisten Fällen hilft es bereits, als Mieter höflich bei seinem Vermieter anzufragen und ihm die mögliche Kostenersparnis von bis zu 300 € jährlich bei einem Gasanbieterwechsel zu verdeutlichen. Wenn man sich vorab selber informiert hat, kann man seinem Vermieter eventuell schon einige Vergleichsangebote vorlegen. Sollten die Betriebskosten im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent gestiegen sein, so ist der Vermieter sogar zu einer Erklärung verpflichtet, wie es zu diesem Preisanstieg kommt. Vermieter oder Hausverwalter profitieren indirekt von der Preisersparnis bei einem Gasanbieterwechsel, denn dankbare Mieter zahlen in der Regel auch die Miete pünktlicher. Über unseren Gastarifrechner kann man einfach die Gaspreise vergleichen.

Zum kostenlosen Gastarifrechner

Was passiert bei einem Gas Anbieterwechsel?

Viele Verbraucher scheuen einen Wechsel aus Angst, dass Versorgungslücken entstehen. Ein Gasanbieter-Wechsel kann jedoch schnell und einfach und auch ohne technischen Aufwand durchgeführt werden. Zu einem Gasausfall kann es nicht kommen, da in jedem Problemfall der Gas-Grundversorger die Versorgung sicherstellt. Nach einer Anmeldung beim neuen Gasversorger kümmert dieser sich meist um die gesamten Formalitäten, wie beispielsweise die Abmeldung beim bisherigen Versorger. Ein Gas-Preisvergleich zeigt schnell mögliche Einsparungsmöglichkeiten auf, die nicht nur für die Besitzer von Einfamilienhäusern interessant sind.

Weitere Informationen

Ratgeber: Als Mieter den Gasanbieter wechseln



Artikel gefallen? Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und abonnieren Sie unsere Beiträge.

Artikel empfehlen:

Ähnliche Beiträge und Seiteninhalte