Rekordinvestitionen in erneuerbare Energien

Weitersagen:

Rekordinvestitionen in erneuerbare Energien in 2010

Im Jahr 2010 wurde so viel in erneuerbare Energien investiert wie nie zuvor. 211 Milliarden Dollar flossen im vergangenen Jahr in die Förderung von „grünem Strom“. Im Vergleich zu 2009 bedeutet das eine Steigerung von einem Drittel. Das geht aus der Studie „Global Trends in Renewable Energy Investment 2011“ hervor, die Anfang Juli 2011 in Frankfurt vorgestellt wurde. Die Zahlen darin unterstreichen den Aufwärtstrend, der bereits schon im Jahr zuvor eingesetzt hatte.

Solaranlage auf einem Hausdach © smileus, fotolia.com
Solaranlage auf einem Hausdach © smileus, fotolia.com

Die Studie, in der diese Zahlen zusammengefasst sind, wurden übrigens von der Frankfurt School of Finance & Management, dem Londoner Wirtschaftsdienst Bloomberg New Energy Finance und dem UN-Umweltprogramm UNEP angefertigt.

China liegt auf Platz 1

Den Rekordplatz unter den Industrieländern belegt China. Dort wurden rund 48,9 Millionen Dollar in erneuerbare Energien gesteckt. Dabei setzt das Land vor allem auf Windparks. In punkto Solaranlagen ist dagegen Deutschland führend. Hier wurde am meisten in Solaranlagen auf Dächern investiert.

34 Milliarden Dollar flossen 2010 in Deutschland in die Förderung von Sonnenenergie. Das waren 132 Prozent mehr als 2009. Als Grund dafür wird vor allem die Einspeisevergütung gesehen, die anfällt, wenn man Solarstrom nutzt, sowie Preissenkungen bei Photovoltaikmodulen. Die Studie geht damit noch deutlich über eine Schätzungen des Bundes­umwelt­ministeriums hinaus die die ein Investitionsvolumen von 26,6 Milliarden Euro in die Errichtung neuer Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland prognostizierte (Siehe Grafik)


Investitionen in erneuerbare Energien – Bildquelle Agentur für erneuerbare Energien

Weltweit liegt die Förderung von Windenergie vorne

Weltweit gesehen floss das meiste Geld aber nicht in Solarenergie-Projekte, sondern in solche, die Windenergie förderten. Das Investitionsvolumen lag hier bei 94,7 Milliarden Dollar. Das bedeutet einen Anstieg im Vergleich zum Jahr 2009 von 30 Prozent. In Sonnenenergie wurden weltweit dagegen 86 Milliarden Dollar investiert. Platz drei belegt die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen. Hierfür wurden elf Milliarden Dollar ausgegeben.

Entwicklungsländer investierten mehr als Industrieländer

Die große Überraschung kam aber aus Entwicklungsländern. Diese übertrumpften die Industrieländer sogar noch, was Investitionen anging. 72 Milliarden Dollar wurden in Entwicklungsländern bereitgestellt, um sich an Firmen zu beteiligen und in Großprojekte zu investieren, die erneuerbare Energien fördern. In Industriestaaten lag das Investitionsvolumen dagegen bei „nur“ 70 Milliarden Dollar.

Artikel teilen: