Stromtarife

Weitersagen:

Günstige Stromtarife

Für Verbraucher ist es nicht immer einfach, im Tarif-Dschungel der Stromanbieter den Überblick zu behalten. Die Angebote sind vielfältig und lassen sich auf den ersten Blick nur schwer vergleichen: Einmaliger Bonus, Neukunden-Rabatt, Strompreisgarantie oder günstige Stromtarife gekoppelt mit einer Mindestvertragslaufzeit – ob Sie am Ende tatsächlich Geld sparen, ist nicht immer garantiert. Deshalb wollen wir von KWH Preis Ihnen helfen, den für Sie besten Stromtarif zu finden. Besonders wichtig ist uns dabei eine aktuelle, umfassende und transparente Beratung beim Wechsel des Stromanbieters.

Tipp: Auch wenn Sie gleich nach der Mindestlaufzeit den Stromanbieter wechseln, steht Ihnen der volle Bonus oder Rabatt zu.
Stromkosten © Sergej Toporkov, fotolia.com
Stromkosten © Sergej Toporkov, fotolia.com

Stromtarife mit dem Tarifrechner leicht vergleichen

Wir stellen Ihnen den umfangreichsten Tarifrechner im Energiebereich in Deutschland zur Verfügung, um für Sie den günstigsten Stromtarif zu ermitteln. Ziel ist es, Sie so transparent, objektiv und umfassend wie möglich durch den Tarifdschungel zu führen. Egal, ob Sie einen neuen Anbieter mit Strom aus konventioneller Energiegewinnung oder reine Ökostromanbieter suchen: Mit uns finden Sie den für Sie richtigen Tarif. Der verwendete Strom-Tarifrechner wurde mehrfach ausgezeichnet. Damit ist das Stromtarife vergleichen ein Kinderspiel.

Zum kostenlosen StromtarifrechnerZum kostenlosen Ökostrom TarifrechnerAngebot für Geschäftskunden

Tipp: Mit lediglich zwei Angaben kann der Strom-Tarifrechner den günstigsten Tarif auswählen. Er braucht lediglich die Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch.
Tipp: Mit unserem Stromtarifrechner finden Sie die günstigsten Tarife

Wie sich Stromtarife zusammensetzen

In der Regel bestehen die Strompreise aus einer Kombination von einem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis und einem verbrauchsunabhängigen Grundpreis. Mit dem Arbeitspreis ist der Preis für eine Kilowattstunde Strom gemeint, während der Grundpreis beispielsweise die Kosten für die Verwaltung sowie die Netzgebühren enthält.
Bei manchen Stromanbietern entfällt der Grundpreis. Stattdessen erhöht sich der Arbeitspreis entsprechend. Die Tarife der einzelnen Anbieter unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich Grund- und Arbeitspreis, sondern auch aufgrund von gewährten Preisgarantien, Vertragslaufzeiten, Wechselboni, Zahlungszeitpunkten und Zahlungsmodalitäten. Daneben gibt es einige Sondertarife z.B. Strompakete oder Stromtarife mit Vorkasse und Kaution. Nicht immer sind diese Tarifinnovationen zum Vorteil des Verbrauchers. Günstige Stromtarife auf den ersten Blick müssen nicht unbedingt kundenfreundlich oder langfristig kostengünstig sein. Beim Stromtarife vergleichen ist also Vorsicht geboten. Gezielt wird von manchen Anbietern versucht, die Tarife so aufzubauen, dass sie bei einigen Online-Stromtarifrechnern weit vorne landen. Auf folgende Punkte der Konditionen beim neuen Versorger sollten Sie achten:

  • Vertragslaufzeit: Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto flexibler sind Sie als Kunde.
  • Kündigungsfrist: Welche Fristen müssen Sie beim Kündigen beachten?
  • Vertragsverlängerung: Um welchen Zeitraum verlängert sich der Vertrag nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit automatisch?
  • Gewährt der Anbieter eine Preisgarantie? Mit Preisgarantien setzen Sie sich einen Preis für eine festgesetzte Laufzeit.
  • Handelt es sich bei dem Angebot um ein Strompaket? Mit Strompaketen kauft man eine feste Menge Strom für einen Zeitraum von z.B. einem Jahr. Braucht man das Paket nicht auf, verfällt der Rest. Verbraucht man mehr Strom, muss man teurer nachzahlen. Dennoch können sich Pakete rechnen. Sie empfehlen sich vor allem für Verbraucher mit einem stabilen Stromverbrauch. Handelt es sich um ein Produkt mit Vorauskasse? Hier verlangt der Anbieter vom Kunden eine Vorleistung, die er mit einem i.d.R. guten Preis honoriert.
  • Verlangt der Anbieter einen Sonderabschlag? Hier muss der Kunde einen Betrag von 50, 100 oder 200 Euro hinterlegen, bevor der Wechselprozess beginnt. Je nach Variante wird der Sonderabschlag nach Lieferbeginn mit den ersten Raten verrechnet oder nach Beendigung des Vertrages zurückerstattet.
Stromkosten im Blick halten © gourmecana, fotolia.com

Welche Sonderformen von Stromtarifen es gibt

Einige regionale und bundesweite Stromversorger bieten Sonderformen von Stromtarifen wie Nachtstrom oder Wärmepumpenstrom an. Nachtstrom wird dabei wie der Name schon sagt in der Nacht angeboten und ist vor allem für Betreiber von Nachtspeicherheizungen interessant. Einen bundesweiten Anbieter von Nachtstrom gibt es zur Zeit nicht mehr. Für Wärmepumpenstrom sind dagegen neben regionalen Angeboten auch bundesweite Tarife verfügbar.

Informationen zu NachtstromInformationen zu Wärmepumpenstrom

Stromtarife Fallstricke

Stromanbieter sind erfinderisch. Vor allem wenn es darum geht, für den Kunden neue, schwer zu durchschauende Tarife aufzustellen. Der potentielle Neukunde wird mit satten Wechselboni und Strompreisgarantien gelockt. Manche Anbieter bieten sogenannte Strompakete oder Tarife mit Kautionen an. Worauf Sie als Verbraucher bei der Tarifauswahl und beim Stromtarife vergleichen achten sollten, finden Sie in unserem Ratgeber:

Fallstricke der Stromtarife

Weiterführende Links

Strom AnbieterwechselStrompreiseStromanbieterStrom Gas Blog

Artikel teilen: