< Browse > KWH Preis / Stromvergleich / Stromwechsel – Strom wechseln

| Kontakt | RSS

Stromwechsel

Artikel empfehlen:
flagge england Stromwechselflagge frankreich Stromwechselflagge spanien Stromwechselflagge tuerkei Stromwechsel

Stromwechsel und Strommarkt

handschlag jonasginter fotolia Stromwechsel
Stromwechsel © Jonas Ginter, fotolia.com

Seit der Liberalisierung des Strommarkts in Deutschland im Jahr 1998 können Verbraucher ihren Stromanbieter frei wählen. Der Wettbewerb hat allerdings erst in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Momentan sind über 900 Stromanbieter im deutschen Strommarkt aktiv. Je nach Region können die Bundesbürger im Durchschnitt zwischen 80 Anbietern auswählen. Durch den Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter lassen sich mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen. Der Stromanbieterwechsel ist einfach und unkompliziert – als Verbraucher muss man nur ein einziges Formular ausfüllen. Um den Rest kümmert sich der neue Stromanbieter. Strom wechseln wird von Politikern und Verbänden im Kampf gegen steigende Strompreise empfohlen. Auch die Verbraucherzentrale rät: „Strom – Jetzt wechseln – Jetzt sparen. Ein Stromwechsel ist einfach und ohne Risiko möglich. Wechselkosten gibt es ebenso wenig wie ein Risiko, nach dem Wechsel ohne Strom da zustehen.”

Strom wechseln in 3 Schritten

1. Den richtigen Stromtarif finden
2. Vertragsunterlagen anfordern
3. Kündigung ihres alten Stromanbieters

1. Den richtigen Stromtarif finden

Den günstigsten Anbieter finden Sie ganz einfach mit dem Strom Tarifrechner von KWH-Preis.de. Der Stromrechner berücksichtigt dabei alle verfügbaren Angebote und findet mit wenigen Angaben das günstigste Angebot für Sie. Hier können Sie ebenfalls angeben, welcher Herkunft ihr zukünftiger Strom haben soll: öko oder normal. Zunächst geben Sie Ihren jährlichen Stromverbrauch ein. Diesen finden Sie auf Ihrer letzten Abrechnung. Wenn Sie Ihren Stromverbrauch nicht oder noch nicht kennen, können Sie mit Hilfe der geschätzten Verbrauchswerte einen Wert ermitteln.

  • 1 Personhaushalt: 1.944 kWh
  • 2 Personenhaushalt: 3.417 kWh
  • 3 Personenhaushalt: 4.350 kWh
  • 4 Personenhaushalt: 5.149 kWh
  • 5 Personenhaushalt: 6.135 kWh
  • 6 Personenhaushalt: 7.199 kWh
  • 7 Personenhaushalt: 8.123 kWh

Bitte geben Sie außerdem Ihre fünfstellige Postleitzahl ein. Anschließend können Sie den persönlichen Anbietervergleich über den “Berechnen“-Button” starten.

Zum kostenlosen Stromtarifrechner

2. Vertragsunterlagen anfordern

Nachdem Sie den günstigsten Tarif gefunden haben können Sie die Vertragsunterlagen schriftlich anfordern oder noch einfacher, gleich online ausfüllen. Lesen Sie dabei auch das Kleingedruckte und senden Sie den Antrag online oder schriftlich an ihren Wunschanbieter. Für den Stromanbieterwechsel wird der Name des bisherigen Stromlieferanten und Netzbetreibers benötigt. Teilen Sie ihrem neuen Anbieter ebenfalls die Zählernummer, die vorherige Kundennummer und den letzte Jahresverbrauch mit. Diese Angaben finden Sie auf ihrer letzten Stromrechnung oder können Sie bei Ihrem alten Anbieter erfragen.

3. Kündigung ihres alten Stromanbieters

Die Kündigung ihres alten Stromanbieters erledigt ihr neuer Anbieter für Sie. Sie müssen im hierzu lediglich eine Vollmacht erteilen, die dem Antragsformular beiliegt. Eine Kündigung erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen Kündigungsfristen bei ihrem alten Stromanbieter. Ihr bisheriger Stromanbieter schickt Ihnen anschließend eine Bestätigung der Vertragskündigung sowie eine Abschlussrechnung. Beachten Sie, dass der Wechsel des Stromanbieters sechs bis acht Wochen dauern kann.

Risiken beim Stromwechsel

Der Wechsel des Stromanbieters kann nicht zu einem Ausfall der Stromlieferung führen. Per Gesetz ist der lokale Stromversorger dazu verpflichtet, alle Haushalte stets zu versorgen – auch wenn er nicht mehr Vertragspartner ist. Er kann also den Strom nicht einfach abstellen, weil ein Kunde gekündigt hat. Auch bei einer Insolvenz des neuen Stromanbieters stehen Sie nicht ohne Strom dar. In diesem Falle würde erneut der lokale Grundversorger Sie mit Strom beliefern. Er ist hierzu gesetzlich verpflichtet. Die “Notversorgung” mit Strom erfolgt immer zum allgemeinen Tarif des Grundversorgers. Ein neuer Stromzähler ist durch den Anbieterwechsel ebenso wenig erforderlich, wie andere technischen Umrüstungen. Ein Stromwechsel ist deshalb unproblematisch in der Praxis durchführbar. Zudem spart Strom wechseln in vielen Fällen einige Hundert Euro pro Jahr.

Weitere Informationen

Stromwechsel FAQ
Tariftricks der Stromanbieter
Strom Tarifrechner
Stromlexikon



Artikel gefallen? Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und abonnieren Sie unsere Beiträge.

Artikel empfehlen:
Tags:

Ähnliche Beiträge und Seiteninhalte