Heizungsvergleich Tabelle

Teilen:

Heizungssysteme im Vergleich

Jedes Heizungssystem hat Vorteile und Nachteile. Ja nach Lage, Größe und Art der zu beheizenden Wohnfläche können die verschiedene Heizungssysteme ihre Stärken und Schwächen ausspielen. Wir haben acht Heizungssysteme genauer untersucht und für jeden Heizungstyp genauer untersucht.

Energiekosten © digitalpress, fotolia.com
Energiekosten © digitalpress, fotolia.com

Erfahren Sie hier mehr zu den einzelnen Systemen: Gasheizung, Ölheizung, Elektroheizung, Solarheizung, Pelletheizung, Wärmepumpenheizung, Blockheizkraftwerk und Fernwärme.

Tabellarischer Vergleich gängiger Heizungssysteme

In den nachfolgenden Tabellen haben wir wichtige Faktoren der einzelnen Systeme verglichen.

Anschaffungskosten


Heizungssystem

Anschaffungskosten
Ölheizung 5.000-15.000 €
Gasheizung 7.000-13.000 €
Elektroheizung 5.000-12.000 €
Solarheizung 5.000-12.000 €
Pelletheizung 10.000-15.000 €
Wärmepumpe 9.000-15.000 €
Blockheizkraftwerk 10.000-30.000 €
Fernwärme 3.000 – 8.000 €

Betriebskosten


Heizungssystem

Betriebskosten
Ölheizung 1.100-1.800 €
Gasheizung 1.300-1.900 €
Elektroheizung 1.300-1.900 €
Solarheizung 50-100 €
Pelletheizung 800-1.200 €
Wärmepumpe 500-900 €
Blockheizkraftwerk 500-800 €
Fernwärme 800 – 1.300 €

Umweltverträglichkeit


Heizungssystem

Umweltverträglichkeit
Ölheizung Gut bei Verwendung von Brennwerttechnik und regenerativen Energiequellen
Gasheizung Gut. Effiziente Ausnutzung des Rohstoffs, mit regenerativen Energiequellen kombinierbar
Elektroheizung Schlecht. Hoher Strombedarf, mäßiger Wirkungsgrad
Solarheizung Sehr gut. Regenerative Energie, keine Transportkosten
Pelletheizung Mäßig bis gut, abhängig von Anlagentechnik. Wenig CO2-Ausstoß, aber Emission von schädlichen Verbrennungsprodukten
Wärmepumpe Mäßig bis gut, abhängig von Erschließungsaufwand und geeignetem Standort. Hoher Strombedarf und evtl. Einsatz von klimaschädlichen Kältemitteln. Gut: keine Transportkosten
Blockheizkraftwerk Sehr gut. Effiziente Ausnutzung der Rohstoffe, keine Transportkosten, zahlreiche Anlagen mit regenerativen Energiequellen verwendbar
Fernwärme Mäßig bis gut, abhängig vom Erzeugungsverfahren und dem Zustand des Leitungsnetzes. Hoher Strombedarf bei Verwendung von Durchlauferhitzer

Zukunftssicherheit


Heizungssystem

Zukunftssicherheit
Ölheizung Standard-Ölheizungen sind in Neubauten nicht mehr erlaubt (EEWärmeG). Moderne Anlagen sind zukunftssicher, aber nicht wegweisend
Gasheizung Gas-Brennwert-Heizungen haben einen hohen Wirkungsgrad und gelten insbesondere mit Biogas als zukunftssicher
Elektroheizung Der Betrieb von Nachtspeicherheizungen ist ab 2020, bis auf einige Ausnahmen, nicht mehr erlaubt
Solarheizung Sehr zukunftssicher durch nahezu unbegrenzte Verfügbarkeit von Sonnenenergie und (nahezu) CO2-Neutralität
Pelletheizung Zukunftssicher. Moderne Anlagen erreichen Wirkungsgrade von über 90 % und Holz ist eine regenerative Energiequelle
Wärmepumpe Moderne Anlagen sind zukunftssicher, da sie regenerative Energiequellen nutzen und bei geeignetem Standort hohe Wirkungsgrade erzielen
Blockheizkraftwerk Zukunftssichere Technologie. Bei Anschaffung auf Umweltverträglichkeit achten, damit evtl. zukünftige Abgasrichtlinien eingehalten werden
Fernwärme Zukunftssicher, aber nicht wegweisend. Technologie nur lohnend in dicht besiedelten Gebieten

Fördermittel


Heizungssystem

Fördermittel
Ölheizung # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraummodernisierung
Gasheizung # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraum-modernisierung
# Evtl. Förderprogramm von örtlichen Energieversorgern
Elektroheizung # Aktuell keine Förderung
Solarheizung # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraummodernisierung
# BAFA-Förderung von Solarkollektoren
Pelletheizung # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraummodernisierung
# BAFA-Förderung von ausgewählten Holzheizungen in Bestandsbauten
Wärmepumpe # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraum-modernisierung
# BAFA-Förderung von ausgewählten Wärmepumpen in Bestandsbauten
# Förderprogramme örtlicher Versorger
Blockheizkraftwerk # KfW-Programme zur energieeffizienten Sanierung und Wohnraummodernisierung
Fernwärme # Aktuell keine Förderung (evtl. regionale Fördermittel verfügbar)

Vorteile der Heizungsssysteme


Heizungssystem

Vorteile
Ölheizung # Ausgereifte Technik
# Öllieferant frei wählbar
# Mit regenerativen Energiequellen kombinierbar
Gasheizung # Geringe Investitionskosten
# Keine Lagerhaltung nötig
# Verbrennt umweltfreundlicher als Öl
Elektroheizung # Geringe Investitionskosten
# In Einzelräumen einsetzbar
# Vereinzelt verbilligte Nachtstromtarife
Solarheizung # Lange Lebensdauer
# Unabhängigkeit von Energieversorgern
# Keine Lagerhaltung nötig
Pelletheizung # Unabhängigkeit von Energieversorgern
# Holz-/Pelletpreis ist relativ konstant
# Große Modellvielfalt vom Kamin bis zum Kachelofen
Wärmepumpe # Keine Lagerhaltung nötig
# Zahlreiche Fördermöglich-keiten
# Vereinzelt verbilligte Wärmepumpetarife
Blockheizkraftwerk # Unabhängigkeit von Energieversorgern
# Erzeugung von Strom und Wärme
# Geringer Platzbedarf
Fernwärme # Variable Berechnung des Verbrauchs
# Keine Lagerhaltung nötig
# Wartung etc. wird vom Versorger übernommen

Nachteile der Heizungssysteme


Heizungssystem

Nachteile
Ölheizung # Nutzung von fossilen Rohstoffen
# Vorratshaltung, Lagerraum nötig
# Abhängigkeit vom Rohstoffpreis
Gasheizung # Nutzung von fossilen, damit begrenzten Rohstoffen
# Abhängigkeit vom Rohstoffpreis
# Erdgas wegen Methangehalts hochentzündlich
Elektroheizung # Vergleichsweise ineffizient
# Hohe Betriebskosten
# Steigende Strompreise
Solarheizung # Energiebedarf nicht allein durch Sonne zu decken
# Richtige Dimensionierung enorm wichtig
# Abhängigkeit von Sonnenstrahlung
Pelletheizung # Kostspielige Anschaffung
# Vorratslagerung von Holz/Pellets in eigenem Lagerraum nötig
# Nicht jedes Holz kann/darf verwendet werden
Wärmepumpe # Kostspielige Anschaffung
# Falscher oder ungeeigneter Standort kann Kostenvorteile zunichtemachen
# Wirtschaftlichkeit abhängig von Leistungszahl und Strompreis
Blockheizkraftwerk # Sehr hohe Investitions- und Wartungskosten
# Nicht wirtschaftlich bei geringem Energiebedarf
# BAFA-Förderung gestrichen
Fernwärme # Energieverluste bei Erzeugung und Transport durch Leitungsnetze
# Abhängigkeit vom Versorger
# Meist begrenzte Anbieter-Auswahl

Bitte beachten: Alle Angaben stellen Richtwerte dar und beruhen auf eigenen Recherchen und Berechnungen. Die tatsächlichen Kosten können, abhängig von Ihrer individuellen Wohnsituation und den baulichen Gegebenheiten vor Ort, erheblich von den obigen Beträgen abweichen. Weitere, regionale Fördermöglichkeiten sind unter Umständen verfügbar. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag zu Fördermöglichkeiten von Heizungssystemen.

Fachbetriebe für Heizungen finden

Mit unserem Fachbetriebsfindern finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region.


Heizungssysteme im Vergleich

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: