Stromsparen mit Solarenergie

Teilen:

Strom Sparen durch Sonnenenergie

Für Warmwasserbereitung und Heizung gehen rund 90 Prozent des Energieverbrauches eines Haushaltes drauf. Und weil Energie in den vergangenen Jahren immer teurer geworden ist, suchen Verbraucher zunehmend nach effektiven Einsparmöglichkeiten. Sonnenenergie kann da eine echte Alternative bieten. Denn die Sonne liefert das ganze Jahr über Energie – man muss sie nutzen. Solaranlagen auf Häusern aber auch auf freien Flächen haben in den nächsten Jahren deutlich zugenommen. Kein Wunder. Denn durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz wird Solarstrom mit einer 20jährigen garantierten Einspeißvergütung versehen.

Solaranlage auf einem Hausdach © smileus, fotolia.com
Solaranlage auf einem Hausdach © smileus, fotolia.com

Tipp: Stromkosten weiter senken mit dem Stromtarifrechner

Solaranlagen – immer beliebter

Bei der Photovoltaik werden Sonnenstrahlen mittels Solarzellen in elektrische Energie umgewandelt. Immer mehr Menschen setzen auf die Kraft der Sonnenstrahlen, um so Strom zu erzeugen.

Die Montage von Sonnenkollektoren auf dem Dach ist einfacher als viele denken. Außerdem sind die Montagekosten relativ gering. Besonders auf lange Sicht gesehen rechnet sich daher der Aufwand. Noch aus einem anderen Grund lohnt sich die Umrüstung: In vielen Gemeinden wird die Installation einer Solaranlage mit Zuschüssen gefördert. Die Kosten für Solaranalgen sind in den letzten Jahren deutlich gefallen.

Solaranlage Installation © Marina Lohrbach
Solaranlage Installation © Marina Lohrbach
Tipp: Mit unserem Stromtarifrechner finden Sie die günstigsten Tarife
Tipp: Telefonische Beratung zu den Tarifen unter 0800-289 289 609 (kostenlos)

Solarenergie – vom Staat gefördert

Auch vom Staat gibt es Fördermittel. Wer eine Solaranlage einbaut, mit der Warmwasser bereitet und zugleich die Heizkraft unterstützt wird, bekommt von der Regierung einen Zuschuss. Auch für die Stromerzeugung gibt es eine garantierte Einspeisevergütung, die allerdings in den letzten Jahren erheblich gesunken ist.

Fördermittel nutzen © Doc Rabe, fotolia.com
Fördermittel nutzen © Doc Rabe, fotolia.com

Heizkosten für Warmwasser sparen

Um warmes Wasser zu bereiten, wird viel Energie benötigt. Über die Hälfte dieser Energie, genauer gesagt rund 60 Prozent, könnte dabei aus Solarwärmeanlagen kommen, was wiederum einen großen Sparvorteil für Verbraucher birgt. Die Sonnenstrahlen, die im Jahr auf den Kollektor auf dem Dach treffen, reichen dafür völlig aus – auch bei bewölktem Himmel. Für die restlichen 40 Prozent wird ein zusätzlicher Heizkessel benötigt, zum Beispiel im Winter, wenn die Sonnenstrahlen weniger stark sind, rät der Initiativkreis Erdgas & Umwelt aus Essen.

Solarheizung spart Heizkosten © Bundesverband Solarwirtschaft
Solarheizung spart Heizkosten © Bundesverband Solarwirtschaft

Pro Person rechnet man mit einer Kollektorfläche von ein bis zwei Quadratmetern. Wer eine entsprechend große Solaranlage auf dem Dach installiert, kann damit genügend Energie für die Trinkwassererwärmung von Mai bis September gewinnen.

Drei Kollektoren für warmes Wasser

Um eine vierköpfige Familie mit Warmwasser zu versorgen, reichen zwei bis drei Kollektoren aus. Dieser Wert gilt für alle Jahreszeiten – sommers wie winters. Die Kollektoren nutzen nämlich die globale Strahlung und wandeln sie um, so dass sie sogar im Winter warmes Wasser erzeugen. Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt empfiehlt dagegen die zusätzliche Nutzung eines Heizkessels, da seiner Meinung nach die gespeicherte Sonnenenergie nicht ausreicht.

Solarthermie © Horst Schmidt, fotolia.com
Solarthermie © Horst Schmidt, fotolia.com

Sonne nutzen zum Aufladen von Batterien

Auch Ladegeräte laufen heute zum Teil mit Solarenergie. Gerade für Menschen, die viele Batterien gebrauchen, kann ein solches Gerät eine gute Anschaffung sein. Man muss es zum Aufladen von Batterien nämlich nicht an die Steckdose anschließen, sondern kann es einfach in die Sonne (bzw. ins Licht) legen. So wird die Solarenergie aufgenommen und an die Batterien weitergegeben.

StromtarifrechnerStrom RatgeberStrom aus SolarenergieStrom selbst erzeugen mit PhotovoltaikInformationen zu Solarthermie

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Spar- und Tariftipps zu Energieanbietern kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: