Strom mit Preisgarantie

Teilen:

Strom mit Preisgarantien

Gute Preise hält man am besten ganz fest. Man sichert sie sich am besten so lange wie möglich. Genau deshalb ist ein Stromlieferangebot mit Preisgarantie für viele so reizvoll. Für die Garantiezeit wird der festgelegte Strompreis komplett oder teilweise garantiert. Der Unterschied zwischen „komplett“ und „teilweise“ ist aber immens. Dazu jedoch erst später mehr.

Stromfresser © Frank Eckgold, fotolia.com
Stromfresser © Frank Eckgold, fotolia.com

Angesichts der Preiserhöhungen in den letzten Jahrzehnten klingt eine Preisgarantie ausgesprochen reizvoll. Die Erhöhungen waren nämlich immens: Das zeigt beispielsweise eine Grafik des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW). Er hat den durchschnittlichen Strompreis im Jahr 1996 für die Grafik einmal auf den Indexwert 100 gesetzt. Für 2016 ergab sich dann ein Indexwert von 168.

Hätte man 1996 also einen Vertrag mit Preisgarantie für 20 Jahre abgeschlossen, hätte man vermutlich ein sehr gutes Geschäft gemacht. Über ganz so lange Zeiträume laufen die Preisgarantien bei aktuellen Garantiepreisangeboten allerdings nicht. Attraktiv können sie dennoch sein. Sie sind es aber keineswegs immer.

Preisgarantien sind keine Seltenheit

Testen Sie es selbst. Geben Sie einfach einmal Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch in den Stromtarifrechner ein. Klicken Sie dann auf weitere Einstellungen und geben Sie bei Preisgarantie oder eingeschränkte Preisgarantie „Dauer egal“ ein. Alleine für die Postleitzahl 80331 (München) ergeben sich dann 126 verschiedene Angebote (Stand: 3/2017).

Viele der angezeigten Angebote haben 12 Monate Preisgarantie, manche sogar 24 Monate, andere aber auch nur drei. Teils wird die Preisgarantie nicht für einen bestimmten Zeitraum gewährt, sondern bis zu einem bestimmten Datum (bis 20.04.2018). Bei vielen Angeboten dauert die Preisgarantie länger als die Mindestlaufzeit des Vertrages, aber nicht bei allen.

Tipp: Mit unserem Stromtarifrechner finden Sie die günstigsten Tarife
Tipp: Telefonische Beratung zu den Tarifen unter 0800-289 289 609 (kostenlos)

Manche Preisgarantie gilt nur eingeschränkt

Im Stromtarifrechner ist von Preisgarantien und eingeschränkten Preisgarantien die Rede. Preisgarantien gelten für den gesamten Preis, also inklusive Verbrauchspreis, Grundpreis, Steuern, Umlagen und Abgaben. Bei eingeschränkten Strompreisgarantien ist dagegen zwar die Höhe der Verbrauchskosten (Preis pro Kilowattstunde) und der Entgelte für die Netznutzung festgeschrieben. Steigen jedoch Abgaben oder Steuern, gilt die Garantie nicht.

Stromrpreise © Stockfotos MG, fotolia.com

Steigende Abgaben, Umlagen und Steuern werden bei einer eingeschränkten Preisgarantie auch in der Garantiezeit auf den Kunden übertragen. Das reduziert insbesondere deshalb die Attraktivität der Preisgarantie, weil die Steuern, Abgaben und Umlagen mittlerweile einen Großteil des Strompreises ausmachen. Während sie 1996 laut der eingangs erwähnten Grafik des BDEW einen Anteil von 24% am Strompreis hatten, waren es 2016 bereits 54%.

Die Einschränkung bei eingeschränkten Preisgarantien kann daher soweit gehen, dass die Garantie nicht mehr als „Festpreis“ bezeichnet werden darf. Laut eines Urteils des Oberlandesgerichts Hamm darf ein Strompreisangebot nämlich nicht mit dem Begriff „Festpreis“ beworben werden, wenn 40% des Preises nicht fest sind, sondern variabel bleiben. In der Urteilsbegründung heißt es unter anderem:

„Ein nicht unerheblicher Anteil der Verbraucher nimmt mangels geeigneten Vorwissens über die Preisstrukturen beim Strompreis nicht von sich aus an, dass ein so ungewöhnlich hoher Anteil von über 40 % des Gesamtpreises damit variabel wird.“

Verbraucher mit einem Interesse an einem Angebot mit Preisgarantie sollten sich daher eher für ein Angebot mit Preisgarantie und nicht für eins mit eingeschränkter Preisgarantie entscheiden. Komplette Preisgarantien scheinen aber die selteneren zu sein. Einen Beleg liefert eine Kurzstudie der Verbraucherzentrale NRW aus dem November 2016: zumindest für Nordrhein-Westfalen.

Laut der Studie haben 18 von 25 verschiedenen Stromgrundversorger in den einwohnerstärksten Städten von NRW (unter anderem) Stromtarife mit Preisgarantie angeboten. Insgesamt gab es laut Verbraucherzentrale 57 Tarife mit Preisgarantie, von denen jedoch 82% nur eine eingeschränkte Preisgarantie geboten haben. „Solche Garantien sind nach Auffassung der Verbraucherzentrale NRW für die Verbraucher wertlos“, urteilte die Verbraucherzentrale selbst in ihrer Pressemeldung vom 14.11.2016 zur Studie.

Nicht jeder kann in Verträge mit Preisgarantie wechseln

Wer sich für einen Vertrag mit Preisgarantie interessiert, kann bisweilen nicht einfach den Tarif beim bestehenden Stromanbieter wechseln, sondern muss sich zusätzlich für einen neuen Stromanbieter entscheiden. Angebote mit Preisgarantie gelten oft nur für Neukunden. Sie ähneln damit Boni oder Rabatte, mit denen Versorger werben: Sie gelten in der Regel ebenfalls nicht für Bestandskunden.

Bei einer Preiserhöhung gibt es ein Sonderkündigungsrecht

Stromangebote mit einer uneingeschränkten Preisgarantie können durchaus vorteilhaft für den Verbraucher sein, weil er sich im Garantiezeitraum nicht mehr um Strompreise und Stromangebote kümmern muss, sondern sich komplett anderen Dingen widmen kann.

Kündigung Vertrag © Wolfilser, fotolia.com
Kündigung Vertrag © Wolfilser, fotolia.com

Allerdings sollte man stets im Hinterkopf halten, dass bei einer Strompreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht für den Kunden besteht. Das bedeutet: Man kann in solch einem Fall die Gelegenheit nutzen, sich mithilfe des Strom-Tarifrechners erneut auf dem Markt der Stromanbieter umzusehen. Möglicherweise ist das im Vergleich zur Preisgarantie der größere Vorteil?

Weitere Informationen

Zum kostenlosen StromtarifrechnerFallstricke der StromtarifeInformationen zu StrompreisenInformationen zum StromverbrauchStromlexikonStromspartipsInformationen zu Stromanbietern Special zum Thema Ökostrom

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: