< Browse > KWH Preis / Strom sparen / Artikel: Grüneren Surfen – Im Netz unterwegs Strom sparen

| Kontakt | RSS

Green IT: Tipps zum grüneren Surfen

Artikel empfehlen:

Green IT: Grünes Surfen

Grenn IT
Green IT © Heiko Barth, fotolia.com

Grünerses Surfen ist für jeden machbar, verursacht keine Kosten und entlastet unsere Umwelt. Erstaunlich ist wie viele kleine Dinge den Stromverbrauch in der Summe erhöhen können – auch beim sufen. Es ist schwer zu greifen, jedoch hat jeder einzelne Nutzer einen massiven Einfluss auf den Stromverbrauch und somit auf die Umweltbilanz seines Verhaltens.

Erstaunlich: Wussten Sie, dass die Informations- und Kommunikationstechnik 10 Prozent des deutschen Stromverbrauchs verursacht?

Ökostrom nutzen – Umweltfreundlich produzierte Energie entlastet nicht nur unsere Umwelt. Mit der bewussten Entscheidung für einen Anbieter von Ökostrom tragen Sie automatisch zum Ausbau der Stromerzeugung mittels erneuerbarer Energiequellen bei.

Innerhalb unserer umfangreicher Ökostrom-Ratgeber finden Sie sämtliche Informationen zu diesem wichtigen Aspekt der Stromversorgung.

Erstaunlich: Wussten Sie, dass Ökostromtarife vielerorts günstiger sind als die Grundversorgungstarife des lokalen Grundversorgers?

Green Hosting nutzen – Jene Anbieter, die Green Hosting betreiben, unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von herkömmlichen Providern. Der Strom, der zum Betreiben und zur Kühlung der entsprechenden Rechenzentren betrieben wird, besteht zur Gänze aus Ökostrom. Umweltfreundliche Hostinganbieter betreiben in der Regel auch andere Initiativen, um die Auswirkungen der Informationstechnologie auf unsere Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren. Zudem gibt es auch Hostinganbieter die ihre CO2 Emissionen durch Ankauf von Klimazertifikaten ausgleichen.

Unser Artikel über Green Hosting enthält Informationen, die es Ihnen ermöglichen, einen umweltfreundlichen und klimaneutralen Provider zu finden.

Die rasche Internetverbindung Highspeed-Verbindungen erleichtern nicht nur den Alltag. Rasche Downloads schonen die Nerven und sparen zugleich Zeit. Als positiver Nebeneffekt verkürzen Sie Ihre Netto-Arbeitszeit und tragen so dazu bei, dass Sie Ihren Stromverbrauch senken. Das schont schlussendlich auch die eigene Geldbörse.

Die präzise Internet-Suche – Das Internet beinhaltet eine nicht überschaubare Menge an Informationen. Die Suchmaschine Google etwa liefert über 3,6 Milliarden Ergebnisse für den Suchbegriff „Internet”. Dabei handelt es sich bei Google nicht um die effizienteste, sondern lediglich um die bekannteste Suchmaschine.

Erstaunlich: Laut den Berechnungen der New York Times kann mit dem Strom der durch eine Anfrage bei einer Internet-Suchmaschine verursacht wird eine Energiesparlampe eine Stunde lang betrieben werden

Medienbruch vermeiden – Vermeiden Sie das Ausdrucken von E-Mails oder das Brennen von CDs. Wird digitale Information auf einen physischen Datenträger übertragen, etwa auf ein Blatt Papier oder eine CD, so entstehen in den meisten Fällen vermeidbare Belastungen für unsere Umwelt.

Das Internet kann auch als Online-Speicher verwendet werden. Viele Anbieter bieten kostenlos die Möglichkeit an, Daten auf ausgelagerten Servern zu sichern. So wird das Internet zur umweltschonenden, virtuellen Festplatte

Quellen und weitere Infos

Tipps vom Umweltbundesamt
Green IT: So reduzieren Sie Ihre Stromrechnung um 165 Euro
Green IT: 25 Kohlekraftwerke für Internet IT und Kommunikation
Ratgeber Strom sparen
Strom Ratgeber



Artikel gefallen? Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und abonnieren Sie unsere Beiträge.

Artikel empfehlen:

Ähnliche Beiträge und Seiteninhalte